4. Januar 2012

Meister Lok Yiu

Lok YiuAls Grossmeister Yip Man 1950 zum ersten Mal in Hong Kong Wing Chun unterrichtete, befanden sich unter seinen Schülern dieser Klasse zwei heute bekannte Namen: Leung Sheung und Lok Yiu. Yip Man stellte sehr hohe Anforderungen an seine Schüler, und außer Leung Sheung und Lok Yiu hörten alle nach einigen Monaten wieder auf. Die beiden wurden von Yip Man besonders intensiv unterrichtet, denn das Wing Chun hatte sich in Hong Kong noch nicht etabliert.

Herausforderungen durch andere Schulen würden unvermeidlich sein, und es wäre für den Meister einer Schule selbst eher unangebracht gewesen, diese Herausforderungen anzunehmen. Dies oblag den Schülern, und auf diese Aufgabe wollte Yip Man seine beiden angehenden Meisterschüler vorbereiten. Die Mühe lohnte sich, die Aufgabe wurde bewältigt, und das Wing Chun hatte sich einen Ruf erworben. Lok Yiu stellte sich dem überaus harten Training mit zäher Beharrlichkeit, das Wing Chun rückte für ihn in den Mittelpunkt seines Lebens. Er wohnte sieben Jahre lang mit seinem Si-Fu Yip Man zusammen, trainierte täglich und assistierte mehrere Jahre lang beim Unterricht, bis er schließlich die Erlaubnis erhielt, seine eigene Schule zu eröffnen. Schnell erwarb er sich nach seinem Ruf als guter Kämpfer auch eine Reputation als wahrer Könner und Lehrer. Heute ist Meister Lok Yiu in den Kampfkunstkreisen von Hong Kong jedem ein Begriff.

Großmeister Yip Man verstarb 1972. Meister Lok war ihm bis zu seinem Tode gefolgt und hatte ihm stets zur Seite gestanden. Seit dem Tod seines Kung Fu-Bruders Leung Sheung war Meister Lok Yiu der älteste Schüler Großmeister Yip Mans und wird von allen Angehörigen der Wing Chun-Familie als Autorität betrachtet.

Meister Lok Yiu verstarb 2006. Die Tradition und das Wing Chun wird von seinen Söhnen, Lok Kwong & Lok Sang weitergetragen.

Ouelle: ELYWCIMAA